Bei Schneiderfertigung sind wir stolz auf den Werdegang unserer Unternehmen, 
den wir gemeinsam gestaltet haben und weiterhin aktiv in Bewegung halten.

Gründungen

1987 wird die A. & Th. Schneider GmbH als verlängerte Werkbank für den Automobilzulieferer Robert Bosch GmbH von Andreas Schneider und Thomas Schneider gegründet. Wir beginnen mit der Produktion von Gleichstrommotoren und stellen Serienteile her.

1991 wird von Thomas Gemsa der Maschinenpark der Firma Neumann Kabelkonfektion in Bühl übernommen und die Firma TH.GEMSA GmbH gegründet. Begonnen wird mit der Produktion von Kabelbäumen für die Automobilindustrie.

1996 wird die KTU s.r.o. in Tschechien als verlängerte Werkbank für die TH. GEMSA GmbH von Nada Berankova und Thomas Gemsa gegründet. Wir beginnen mit der Produktion von Kabelbäumen für die Automobilindustrie.

erste Produktionsübernahmen

1988 übernimmt die A. & Th. Schneider GmbH die spanende Bearbeitung von Pumpengehäusen aus Aluminium und montiert Kraftstoffförderpumpen. Im selben Jahr wird ein CAQ System in Betrieb genommen.

1989 startet die A. & Th. Schneider GmbH die Serienproduktion von Elektrokleinmotoren für die Automobilindustrie.

1996 bis 2002 die KTU s.r.o. ist ausschließlich im Bereich der Kabelkonfektion tätig.

Zertifizierung

1997 baut die A. & Th. Schneider GmbH das firmeninterne Netzwerk aus und wird nach DIN EN ISO 9002 zertifiziert.

2001 Zertifizierung der Th. Gemsa GmbH nach DIN ISO 9002:1994

2004 Zertifizierung der gesamten Gruppe nach der DIN EN ISO 9001:2000.

2006 Zertifizierung nach der DIN EN ISO 9001:2000 und der ISO/TS 16949:2002

2009 Zertifizierung nach der DIN EN ISO 9001:2008 und der ISO/TS 16949:2002

2012 Zertifizierung nach der DIN EN ISO 14001:2009 und der ISO TS 16949:2009

2014 Zertifizierung nach der DIN EN ISO 13485:2012

Erweiterung der Geschäftsbereiche

1992 kommt bei der A.& Th. Schneider GmbH die Kabelkonfektion als weiterer Geschäftsbereich hinzu.

1994 erweitert die A.& Th. Schneider GmbH ihre Dienstleistungen und Disponiert, Kommissioniert, Verpackt  und Versendet die Handelsware.

1995 erstellt die A.& Th. Schneider GmbH erstmals ein gesamtes Fertigungskonzept. Wir übernehmen die Produktion elektromotorischer Kupplungen und bauen hierfür die erforderlichen Montagevorrichtungen.

1998 kommen Disposition und Produktion von Spiegelverstellantrieben für die Automobilindustrie hinzu.

Die Unternehmensgruppe

2000 übernimmt die A. & Th. Schneider GmbH Teilbereiche der Kabelkonfektion der insolventen ZKB GmbH.

2001 wird die Th. Gemsa GmbH 75%ige Tochter der A. & Th. Schneider GmbH.

2002 wird die KTU s.r.o (Kabelová Techniká Usti nad Labem) 52%ige Tochter der A. & Th. Schneider GmbH.

2004 verlagern wir den Firmensitz der Th. Gemsa GmbH von Bühl nach Iffezheim um die Synergieeffekte einer engen Zusammenarbeit besser nutzen zu können.

2006 vereinbaren wir ein Joint Venture mit der Fa. Oechsler AG in Ansbach und gründen die Schneider & Oechsler s.r.l in Rumänien.

2007 schaffen wir gemeinsam die Marke Schneiderfertigung und bündeln die Leistungen der Unternehmen zu einem gemeinsamen Portfolio.

2010 verschmelzen wir die Th. Gemsa GmbH  in die A. & TH. Schneider GmbH und firmieren zur Schneider & Gemsa GmbH Deutschland. Der Standort in CZ der bisher unter dem Namen KTU s.r.o firmierte, wurde umbenannt in die Schneider & Gemsa s.r.o Cz.

2011 beenden wir das Joint Venture mit der Fa. Oechsler AG und veräußern den Standort an die Oechsler AG.

2012 anmietung einer Lagerhalle für Roh- und Fertigwaren an unserem Standort in Tschechien mit 1200m²

2012 erweitern wir unsere Lagerfläche für Roh- und Fertigwaren am Standort in Iffezheim um weitere 1000 m². Das bestehende Roh- und Fertigteilelager wird in die neue Halle umgezogen. Die Warenanlieferung und der Warenversand werden neu organisiert und ebenfalls neu gestaltet.

2013 nach der Renovierung des bisherigen Lagers, wird der Vorrichtungs- und Betriebsmittelbau in diesen Bereich umgezogen.  Wir erweitern unser Betätigungsfeld und gründen den Geschäftsbereich Medizintechnik.  Die Renovierungen unserer ersten Produktionshalle erfordert mehrere interne Umzüge. Zum Beginn des neuen Jahres, können wir diese erfolgreich abschließen.

2014 erweitern wir unsere Tätigkeiten im Bereich Betriebsmittelbau um die Themen Lehren - und Prüfmittelbau. 

 

Produktionssteigerungen

2001 übernehmen wir eine Produktionslinie zur Fertigung von sitzverstellenden Motoren sowie von Elektromotoren zur Steuerung von Drosselklappen in Verbrennungsmotoren für die Automobilindustrie.

2001 wird die Produktion von Fensterheber- und Schiebedachmotoren von Mexiko auf unserer Fertigungsanlage nach Iffezheim verlegt.

2004 übernimmt die KTU s.r.o. eine weitere Produktionslinie zur Fertigung von Verstellmotoren für die Automobilindustrie.
Anwendungsbereiche der Motoren sind z.B. automatische Verdeckverschlüsse bei Cabrios, Sitzhöhenverstellung bei Motorrädern und Verstellmotoren für den Heckflügel bei Sportwagen.

2005 übernimmt die KTU s.r.o die Montage von Komponenten für Automobilscheinwerfer und erweitern unsere Fertigungsfläche um 
800 m².

2010 übernehmen wir die Produktionslinie zur Fertigung von ABS-Motoren.

2012 erweitern wir unsere Produktions- und Lagerfläche um 1000m²

2012 übernehmen wir eine weitere Produktionslinie zur Herstellung von Ankern für Pumpenmotoren.  Übernahme einer Produktionslinie zur Herstellung von Getriebedeckeln als End of Line Fertigung.

2013 übernehmen wir die Produktionslinie für einen Scheibenwischemotor.

2014 im neuen Geschäfstbereich Medizintechnik, beginnen wir mit der Fertigung einer komplexen Steuerung für Operationstische.  Im Geschäftsbereich mechanische Bearbeitung, erweitern wir unseren Maschinenpark mit einem vertikalen CNC Bearbeitungszentrum und einer CNC gesteuerten Drehmaschine zur Fertigung von Lehren und dem Prüfmittelbau.